[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Nordendorf VG.

Senioren und behindertengerechtes Wohnen
Der demographische Wandel in Deutschland zeigt sich auch bei uns. Unsere kommunale Infrastruktur muss dem steigenden Anteil an älteren Menschen angepasst werden. Wir brauchen senioren- und behinderten-gerechten Wohnraum in unserer Ortsmitte. Hierfür bietet sich das gemeindeeigene Grundstück südlich des Friedhofs regelrecht an: ruhige Lage, gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, kurze Wege zur Kirche und zum Mehrgenerationenhaus. Die Verkehrsanbindung von der Schäfflerstraße lässt sich mit geringen Umbaumaßnahmen am Friedhof ermöglichen. Da wir als Kommune das nicht alleine stemmen können, werden wir private und öffentliche Investoren mit einbinden und bei der Umsetzung unterstützen. In der „Wohnanlage“ kann eine Beratungsstelle Platz finden, damit Beratungsund Hilfsangebote wohnortnah geklärt und vermittelt werden können.

Fußgänger-Querungshilfen an der Hauptstraße

Die Gefahrenstelle am nördlichen Ortsende beim EDEKA muss entschärft werden. Eine Anbindung der Überquerung beim Kreisverkehr an den Lebensmittelmarkt und somit auch an den Radweg nach Ehingen ist zwingend erforderlich. Wir sehen die Lösung in einem Geh- und Radweg auf der Westseite bis hin zur Raiffeisenstraße. Die schon länger vorgesehene Straßenquerung in der Hauptstraße sollte im Bereich  der Einfahrt zum Bgm.-Kottmair-Platz angelegt werden. Damit wäre der von uns geplante familien-freundliche Treffpunkt von allen Seiten gut und sicher erreichbar.

Hochwasserschutz / neue Schmutterbrücke

Extreme Wetterereignisse nehmen zu. Bisher hatten wir Glück, aber darauf dürfen wir uns nicht verlassen. Darum muss der Hochwasserschutz für Nordendorf zügig umgesetzt werden. Das bietet auch die Chance, die Flächen an der Schmutter naturnah zu gestalten und für die Naherholung aufzuwerten. Denn die Schmutter ist eines unserer „Kleinode“ in Nordendorf und Blankenburg.

Veröffentlicht am 29.02.2020


Fotostrecke»

Die SPD Bewerber für die Wahls des Gemeinderats am 15.03.2020 in Westendorf

  • Manfred Helmschrott
  • Roland Wuchterl

Veröffentlicht am 22.01.2020

Wahlkreis; Unser Landratskandidat :

Veröffentlicht am 20.01.2020


Fotostrecke»

 

 

 

 

 

 

 

Die SPD Bewerber für die Wahls des Gemeinderats am 15.03.2020 in Nordendorf auf der Liste Aktive Bürger/SPD:

  • Roland Reiner
  • Julia Christi
  • Thomas Weigel
  • Inge Dollinger - Christi
  • Wolfgang Rappenglitz

Wir informieren Sie in Kürze über alle Bewerber der Liste Aktive Bürger/SPD und welche Themen uns wichtig sind.

Veröffentlicht am 15.01.2020

Nominierung Westendorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 11.01.2020 fand die Nominierungsversammlung der gemeinsamen Liste SPD / Politisch Bewusste Bürger in Westendorf im Gasthof zur Krone statt. Gemeinderat Manfred Helmschrott begrüßte zunächst alle Kandidatinnen und Kandidaten sowie weitere Gäste :  insbesondere den Ortsvereinsvorsitzenden der SPD in der VG Nordendorf, Thomas Weigel, und den SPD –Vorsitzenden des Unterbezirks Augsburg-Land, Fabian Wamser. Dieser wurde dann einstimmig von den anwesenden Stimmberechtigten auch zum Versammlungsleiter erklärt. In einem kurzen Grußwort ging der junge SPD – Landratskandidat Wamser dann auf zwei Schwerpunkte seines Wahlkampfs ein: Zum einen steht für ihn ganz oben auf der Prioritätenliste der Erhalt der kommunalen Kliniken in Bobingen und Schwabmünchen, was aus seiner ganz persönlichen Sicht und Erfahrung als Rettungssanitäter ein wichtiges Ziel ist, um den Menschen vor Ort eine schnelle Versorgung im Krankheitsfall zu ermöglichen -  zum anderen die Stärkung der Pflege gerade im Hinblick auf die Herausforderung einer immer älter werdenden Gesellschaft.

 

Manfred Helmschrott und Roland Wuchterl gaben dann einen kurzen Überblick über die Arbeit der beiden SPD – Gemeinderäte in den letzten sechs Jahren. Wichtige Aspekte waren hier unter anderem der Multifunktionsplatz im Rahmen der Dorferneuerung, bei der Helmschrott als Mitinitiator aktiv war, der Bau eines neues Spielplatzes an der Grundschule oder die Neugestaltung der Dorfmitte, die auch ein wesentlicher Punkt in der nächsten Legislaturperiode sein dürfte.

 

In der anschließenden Aufstellungsversammlung stellten sich alle Bewerberinnen und Bewerber den anwesenden Gästen vor und die gesamte Liste wurde abschließend in geheimer Abstimmung einstimmig angenommen.

Manfred Helmschrott und Roland Wuchterl bedankten sich am Ende der Versammlung bei allen Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft, durch ihr Engagement die Gemeinde Westendorf in den nächsten sechs Jahren voranzubringen. Besonders erfreulich ist in diesem Zusammenhang die Tatsache, dass etliche Frauen bereit waren, auf der Liste zu kandidieren und dass die Liste einen hervorragenden Querschnitt durch die Bevölkerung in Westendorf sowohl was das Alter als auch die berufliche Qualifikation angeht, darstellt.

 

Ergebnis der Nominierungsversammlung (Reihung):

1. Wuchterl Roland

2. Büber Bettina

3. Helmschrott Manfred

4. Sommer Markus

5. Eder Katharina

6. Weishaupt Peter

7. Cavaliere Claudia

8. Gebele Bernd

9. Sieber Herbert

10. Cavaliere Franzesco

11. Schiller Maximilian

12. Giehl Hans-Jürgen

13. Büber Yusuf

14. Koschel Gabriele

 

Bild

Von links : Markus Sommer, Maximilian Schiller, Roland Wuchterl, Herbert Sieber, Hans-Jürgen Giehl, Bettina Büber, Claudia Cavaliere, Yusuf Büber, Franzesco Cavaliere, Peter Weishaupt, Katharina Eder, Gabriele Koschel, Bernd Gebele, Manfred Helmschrott und Landrats-Kandidat Fabian Wamser

Veröffentlicht am 12.01.2020

- Zum Seitenanfang.